Was ist Osteopathie?
Osteopathie ist, wie auch die Chiropraktik, eine manuelle Therapie. Wir gehen damit aber eher auf die Muskulatur und das Bindegewebe des Tieres ein. Die Cranio-Sacrale Therapie gehört auch in den Überbegriff der Osteopathie.

Was passiert bei der Osteopathie?
Es werden die Spannungen in Muskel und Bindegewebe gelöst. Bei der Cranio-Sacralen Therapie wird der Fluss der Rückenmarksflüßigkeit harmonisiert.

Wie funktioniert die Behandlung?
Zuerst wird mit sanfter Berührung das Spannungsmuster bestimmt, danach die Hände auf die Spannungszonen gelegt. Mittels kaum sichtbaren Bewegungen werden die Spannungen gelöst.

 

Wann kann eine chiropraktische Behandlung helfen?

 

  • Hüftdysplasie

  • Arthrosen

  • Wirbelsäulen Verletzungen – nach vorheriger Abklärung mittels Röntgen

  • Spondylosen (Verknöcherung an der Wirbelsäule)

  • Cauda Equina Syndrom

  • Halswirbelsäulen Problematik

  • Bandscheibenvorfällen – nach vorheriger Abklärung mittels Röntgen

  • Leckekzeme

  • Inkontinenz

  • Lahmheiten

  • Sporthunde – die Leistungsfähigkeit wird optimiert

Die osteopathische Behandlung verbessert die Leistungsfähigkeit des Nervensystems und dadurch die Funktion der Muskulatur und des Kreislaufs, folglich entsteht eine Verbesserung des Allgemeinbefindens, bei Alten wie auch bei jungen Tieren.

Osteopathie

© 2020 CITYVET TIERARZTPRAXIS GERSTHOF