Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

VORAUSSETZUNG, DAMIT WIR IHR HAUSTIER BEHANDELN KÖNNEN

Wir benötigen von Ihnen einen Auftrag in Form eines "Aufnahmescheins", um Ihr Haustier behandeln zu dürfen.
Durch diesen Auftrag und die Zusage in mündlicher, schriftlicher oder elektronischer Form bzw. das Vorstellen des Tieres kommt der Behandlungsvertrag zustande; in Ausnahmefällen auch durch die mündliche Annahme des Auftrages oder den Beginn der tierärztlichen Untersuchung.


Dem Behandlungsvertrag liegen diese AGB's zugrunde.

 

NOTFÄLLE

Grundsätzlich behalten wir uns das Recht zur Behandlungsverweigerung vor.


Davon ausgenommen sind lebensbedrohliche Notfälle und solche Fälle, die sich nach tierärztlichem Ermessen bis zum nächsten Werktag zu einem lebensbedrohlichen Notfall fortentwickeln können.

ORDINATIONSZEITEN

Für Operationen, aufwendige Untersuchungen und Behandlungen und bei Bedarf vergeben wir zu den und innerhalb der Ordinationszeiten Termine.


Unsere Öffnungszeiten und Sprechstunden ohne Termin in der Praxis sind Montag und Mittwoch 10-12 und 16-19 Uhr, Dienstag 15-18.30, Donnerstag 15-19.30 und Freitag von 10-14 Uhr. Ausserhalb dieser Zeiten nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Werden vereinbarte Termine ohne vorherige, rechtzeitige (24 Stunden vor dem Termin) Absage nicht wahrgenommen, werden ihnen die Kosten zu 100% in Rechnung gestellt.

 

ERFÜLLUNG

Wir lieben Tiere und sind auch um Ihres sehr bemüht. Daher verpflichten wir uns zur Erfüllung des Behandlungsvertrages unter Wahrung der tierärztlichen Sorgfalt. Ebenso werden wir wissenschaftlich indizierte Methoden und allgemein anerkannte Regeln der Behandlung vornehmen.


Unser Ziel ist die Wiederherstellung oder Aufrechterhaltung der Gesundheit ihres Tieres. Allerdings ist ein Rechtsanspruch auf Erfolg therapeutischer Maßnahmen niemals möglich.


Natürlich bleibt Ihr Selbstbestimmungsrecht als Besitzer des Tieres gewahrt.

OFFENLEGUNG

Es ist selbstverständlich und eine Verpflichtung — auch im Interesse Ihres Tieres —, dass Sie als Besitzer des Tieres (und als unser Klient) die Krankengeschichte, eventuelle Vorbehandlungen und eine etwaige Aggressivität Ihres Tieres wahrheitsgemäß offen legen, unsere diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen unterstützen werden sowie tierärztlichen Anordnungen Folge leisten.

DRITTE

Um Ihrem Tier die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen, bedienen wir uns weiterer qualifizierter Personen oder Einrichtungen. Insofern sind wir berechtigt, zur Ausführung Ihres Auftrages Mitarbeiter, fachkundige Dritte sowie datenverarbeitende Unternehmen einzusetzen bzw. heranzuziehen.

KUNDENDATEN

Nicht zuletzt um Ihrem Tier eine fortschreitende und kontinuierliche Behandlung und Betreuung zukommen zu lassen, müssen wir bestimmte Daten in unserer Datenverarbeitung dauerhaft speichern. Darüber und über das Recht auf Löschung Ihrer Kundendaten finden Sie weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.
Diese Daten ergeben sich aus dem Auftrag und dem oben angeführten Behandlungsvertrag. Sie unterliegen den jeweils gültigen Datenschutzvorschriften sowie der tierärztlichen Schweigepflicht. Kunden- und Patientendaten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Davon ausgenommen sind Datenübermittlungen im Zusammenhang mit Überweisungen an andere Tierarztpraxen bzw. Kliniken, Laboruntersuchungen in Fremdlaboren sowie bei Auftreten von melde- und anzeigepflichtigen Tierseuchen.

BEHANDLUNGSKOSTEN

Die voraussichtlichen Kosten für Untersuchung und Behandlung des Tieres sind naturgemäß nur Schätzungen des Tierarztes aus der zum Zeitpunkt der Schätzung abgegebenen Sicht. Sie sind daher nicht verbindlich.

TIERÄRZTLICHES HONORAR

Gebühren und Preise, nach denen die in unserer Praxis durchgeführten tierärztlichen Leistungen abgerechnet werden, richten sich nach der Honorarempfehlung für Tierärzte (08/2014), herausgegeben nach aufsichtsbehördlicher Genehmigung von der Österreichischen Tierärztekammer. Die Mehrwertsteuer aufgrund der jeweils zutreffenden Mehrwertsteuersätze ist enthalten.


Unsere Leistungen sind grundsätzlich sofort in bar oder per Bankomat zu bezahlen. Wir behalten uns vor, gegen Vorkasse tätig zu werden. Rechnungen sind sofort fällig und spätestens innerhalb von 14 Tagen zu begleichen.


Sollte im Rahmen der tierärztlichen Behandlung auch ein Aufenthalt des Tieres in der Praxis über Nacht erforderlich sein, sind die Behandlungsgebühren nach Beendigung des Aufenthaltes sowie alle sonstigen Auslagen der Praxis sofort zu entrichten und zwar bei Abholung des Tieres.


Alle Zahlungen gelten erst dann als geleistet, wenn wir über den jeweiligen Betrag verfügen können.

PREISANPASSUNG

Wir behalten uns Preisanpassungen entsprechend der Entwicklung des Verbraucherpreisindexes in Österreich vor. Unsere Angebote sind u. a. aufgrund etwaiger unvorhersehbarer Umstände des einzelnen Falles grundsätzlich freibleibend.

EIGENTUMSVORBEHALT

Die von uns abgegebenen Medikamente und Waren bleiben solange unser Eigentum, als nicht sämtliche Verbindlichkeiten uns gegenüber erfüllt sind.

UMTAUSCH, RÜCKNAHME

Der Umtausch oder die Rücknahme von Arzneimitteln, Diät- und Ergänzungsfuttermitteln ist grundsätzlich nicht möglich.

ZAHLUNGSVERZUG

Für den Fall des schuldhaften Zahlungsverzuges verpflichten Sie sich zur Bezahlung von Verzugszinsen in der Höhe von 4 % pro Jahr. Sie sind darüber hinaus auch zum Ersatz anderer durch Ihren schuldhaften Verzug verursachten Schäden verpflichtet. Dazu zählen insbesondere die notwendigen Kosten zweckentsprechender außergerichtlicher Betreibungs- oder Einbringlichkeitsmaßnahmen, soweit diese in einem angemessenen Verhältnis zur betriebenen Forderung stehen.

"HÖHERE GEWALT"

Behinderungen durch "Höhere Gewalt" oder Betriebsstörungen berechtigen uns zum Rücktritt vom Vertrag.

© 2020 CITYVET TIERARZTPRAXIS GERSTHOF